News

Effekt der Jugendherberge im Schloss nutzen!

Im Mai 2020 wird die Jugendherberge im Schloss eröffnet.

Die EVP sieht im Zusam­men­hang mit der Eröff­nung der Jugend­her­berge im Schloss Burg­dorf zusätz­li­ches Poten­tial für den Tourismus-Standort Burg­dorf: Sie hat den Gemein­de­rat auf­ge­for­dert, gemein­sam mit wei­te­ren Part­nern ein «Burg­dorf Ticket» ein­zu­füh­ren, wel­ches an Logier­gäste abge­ge­ben wird und den Tou­ris­ten Vor­zugs­kon­di­tio­nen für ver­schie­dene Attrak­tio­nen bie­tet.

Aktive EVPle­rin­nen an der Stadt­rat­sit­zung vom 16. Sep­tem­ber 2019: Die bei­den EVP-Stadträtinnen Esther Liechti-Lanz und Tabea Bossard-Jenni haben gleich drei neue Vor­stösse ein­ge­reicht. Unter ande­rem for­dern sie im Zusam­men­hang mit der Eröff­nung der Jugend­her­berge im Schloss den Gemein­de­rat in einem Auf­trag dazu auf, gemein­sam mit wei­te­ren Part­nern ein «Burg­dorf Ticket» ein­zu­füh­ren, wel­ches an Logier­gäste abge­ge­ben wird und den Tou­ris­ten Vor­zugs­kon­di­tio­nen für ver­schie­dene Attrak­tio­nen bie­tet.

Wei­ter wur­den ein Pos­tu­lat und ein Auf­trag zum Thema Burg­dor­fer Holz ein­ge­reicht. In ers­te­rem soll sich der Gemein­de­rat im Rah­men sei­ner Mit­spra­che­mög­lich­keit bei der Local­net AG dafür ein­set­zen, dass in den Wär­me­ver­bün­den in ers­ter Prio­ri­tät bor­ken­kä­fer­be­fal­le­nes Holz aus unse­ren Wäl­dern ver­brannt wird.

Zu guter Letzt wurde ein Auf­trag gemein­sam mit den Grü­nen Burg­dorf ein­ge­reicht, damit Burg­dorf den Bau eines regio­na­len Holz­heiz­kraft­werks prüft. Aus­schlag­ge­bend für die letz­ten bei­den Vor­stösse ist, dass das wär­mere und tro­cke­nere Klima die Wäl­der anfäl­li­ger auf Borkenkäfer- und Pilz­be­fall macht. Das kranke Holz muss gefällt wer­den, das Ange­bot über­steigt jedoch die Nach­frage, sodass dem Holz einen sinn­vol­len Nut­zen zuge­führt wer­den muss.

Sämt­li­che Vor­stösse gibt's hier als PDF zur Ansicht: